erfahre mehr über unsere wolle

Wolle ist nicht gleich Wolle!

Erfahre mehr über unsere Wolle und entdecke die einzelnen Unterschiede von Alpakawolle oder Schafs-wolle.

Grundsätzliches über Wolle

Wenn wir von „Wolle“ reden, ist im engeren Sinne Schurwolle vom Schaf gemeint. Aber es gibt noch viele andere Materialien, aus denen Wolle gewonnen wird, seien das Tierhaare, Pflanzenfasern oder synthetische Fasern. ⠀

Je nachdem, aus welchem Grundmaterial sie besteht, hat Wolle ganz bestimmte Eigenschaften.

Grob lässt sich Wolle in Sommer- oder Winter-wolle unterteilen: die eine ist leicht und angenehm kühl, die andere flauschig und wärmend. Schaut man genauer hin, wird klar, dass jede Wolle ganz bestimmte Eigenschaften mit sich bringt, die Vor- aber auch Nachteile haben können. ⠀

Entscheidend hierfür ist das Ausgangsmaterial.

In Mischgarnen verbinden sich die positiven Eigenschaften mehrerer Fasern und erweitern damit den Verwendungsbereich der Wolle.

Wenn wir von Schurwolle reden, ist in der Regel die Wolle vom Schaf gemeint . Aber es gibt natürlich noch andere Wollsorten, die auch aus den Haaren von Tieren gewonnen werden. Generell gilt, dass Wolle aus Tierfasern besonders weich und temperaturausgleichend ist. 

Sie ist flauschig und das Maschenbild wirkt dadurch weicher und weniger klar.  Daher ist Schurwolle sehr gut für Winterkleidung geeignet.

Alpakawolle

Die Wolle die vom Alpaka gewonnen wird, hält um einiges wärmer als normale Schurwolle und ist dabei sogar viel leichter. Da sie besonders strapazierfähig ist, ist sie für Allergiker super geeignet.  Alpakawolle ist derzeit daher sehr beliebt und wird immer bekannter.

Durch den weichen und glatten Griff häkelt es sich sehr angenehm mit Alpakawolle.

 

Ein Nachteil für viele ist, dass Alpakawolle wesentlich teurer als normale Schurwolle ist.

Schafwolle

Schurwolle vom Schaf hält sehr warm und kann viel Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich nass anzufühlen. Manchmal kann sie sogar wasserabweisend sein, wenn der Fettanteil entsprechend hoch ist. 

 

Für Allergiker und empfindliche Menschen hat Schurwolle den Nachteil, dass sie sich kratzig auf der Haut anfühlt.  Darüber hinaus lässt sie Schurwolle schlecht in der Waschmaschine waschen und darf nur bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden.