erfahre mehr über unser Fleisch

Ist Fleisch gleich Fleisch ?

Betrachtet man Herkunft, Haltung, Ernährung und Rasse des Rindes, fallen einige gravierende Unterschiede auf.

 

Um bei einen saftigen Stück Steak von Qualität sprechen zu können, betrachtet man viele verschiedene Aspekte. ⠀

Alter, Rasse und Geschlecht geben die Basics. Ernährung, Haltung und Schlachtung spielen dann auch noch eine größere Rolle.

Wurde bei der Aufzucht auf kurze Mastzeiten mit minderwertigem Futter gesetzt, um die Tiere schnell Schlachtreif zu mästen, schlägt sich dieser lieblose Umgang auch auf die Qualität des Fleisches aus. ⠀

 

Das hat zur Folge, dass der Geschmack minderwertig ist.

Bei uns achten wir tagtäglich auf das Wohl unserer Rinder. Wir geben jeden Rind seine Zeit. Unsere Rinder sind ganz besondere Feinschmecker, täglich bekommen sie unser selbst angebautes Futter, was wir tagtäglich für Sie zusammen mixen.

Qualitätsmerkmale

Woran erkennst du, ob dein Fleisch wirklich gut ist?

Wir verraten dir, worauf es an kommt und was Geruch, Fett, Struktur, Fleischfarbe und Saftigkeit von Fleisch über die Qualität aussagen.

Was sagt die Fleischfarbe über die Qualität aus?⠀

Jedes Fleisch weist eine spezifische Fleischfarbe auf. ⠀

Diese variiert nach Rasse, Tierart und auch Alter des Tieres. ⠀

 

Die meisten Fleischfans kennen die Unterteilung in helles und dunkles Fleisch. Frisches Schweinefleisch sollte eine helle rosa Färbung aufweisen und ist erkennbar an einem leichten Glanz. Eine Besonderheit ist auch bei Rindfleisch zu erkennen: ⠀

 

Da Rindfleisch zunächst reifen muss bevor es seinen vollen Geschmack entfalten kann, ist die typische Fleischfarbe ein sattes Dunkelrot.

Geflügelfleisch hat eine helle Farbe und Kalbfleisch ein schönes Rot. ⠀

Zudem gilt: Je älter das Tier, desto dunkler ist auch die Fleischfarbe.

Was sagt Struktur und Konsistenz über Fleisch aus?

Welche Faserung und Struktur ein Fleischstück aufweist ist abhängig von Geschlecht und Alter des Tieres.

Bei der Faserung sollte darauf geachtet werden, dass sie zwar vorhanden ist, aber zugleich nicht zu ausgeprägt sein sollte. Die Faserung ist wichtig für die Fleischfestigkeit – ist das Fleisch aber zu faserig ist es meist auch nicht sehr zart. 

 

Die Konsistenz sollte bei allen Fleischsorten nicht zu weich sein. Dies lässt sich ganz leicht mit einem Finger-drucktest feststellen: ⠀

Gibt das Fleisch zu sehr nach und fühlt sich schwammig an, ist die Struktur eher minderwertig. Auch mit dem bloßen Auge lassen sich Qualitätsmängel erkennen. ⠀

 

Sieht das Fleisch wässrig aus, kann davon ausgegangen werden, dass es mit einer verkürzten Mastzeit aufgezogen wurde – dem Tier wurde folglich nicht ausreichend Zeit gegeben um heranzuwachsen.

Wie sieht eine gute Fettmarmorierung aus?

Die Fettmarmorierung, also das Geäst aus feinen Fettäderchen das sich durch das Fleisch zieht, ist verantwortlich für den intensiv saftigen und zarten Geschmack des Fleisches. ⠀

Dies liegt vor allem daran, dass Fett ein Geschmacksträger ist und die Marmorierung beim Braten oder Grillen leicht schmilzt und dabei besondere Aromen freigibt.⠀

Diese Marmorierung kann sich jedoch erst dann entwickeln, wenn dem Tier eine ausreichend lange Mastzeit gegeben wurde. ⠀

Deshalb gilt: Je feiner die Fettmarmorierung, desto intensiver der Geschmack und umso hochwertiger die Qualität des Fleisches.⠀

Wir geben jedem einzelnen Rind die Zeit die es braucht, denn wir setzen bei unseren Tieren auf höchste Qualität.

Wie riecht denn Qualität?

Ein ausschlaggebender Aspekt für die Fleischqualität ist der Geruch des Fleisches, beziehungsweise der nicht vorhandene Fleischgeruch.⠀

Ist das Fleischstück qualitativ hochwertig weist es kaum Eigengeruch auf, riecht also vornehmlich neutral.⠀

Gibt das Fleisch jedoch einen leicht säuerlichen Geruch ab, kann auf eine minderwertige Fleischqualität geschlossen werden. ⠀

Vorsicht ist geboten, wenn von dem Fleischstück ein beißend süßlicher Geruch ausgeht. Dies könnte ein Anzeichen dafür sein, dass das Fleisch das Haltbarkeitsdatum überschritten hat.

Saftigkeit und Qualität?

Obwohl es wichtig ist, dass das Fleisch schön saftig schmeckt, sollte es in der Theke oder der Verpackung keinesfalls in seinem eigenen Saft liegen. Dies lässt nämlich darauf schließen, dass das Fleischstück den Saft nicht gut halten, beziehungsweise Wasser nicht gut binden kann und somit von geringerer Qualität ist. ⠀

Bei der Verarbeitung würde das Fleischstück zunehmend Flüssigkeit abgeben und trocken und zäh schmecken.

Fett ist gut?

Auch wenn Fett bei einigen kalorienbewussten Fleischfans verpönt ist, so ist ein ausgeprägter Fettrand ein positives Merkmal.⠀ ⠀

Durch diesen Fettrand wird das Fleisch vor dem Austrocknen geschützt und erhält den Geschmack des Fleisches.⠀

⠀Ein bisschen Fett schadet ja nie...